Tage
Stunden
Minuten

Benefizgala "PRECIOUS - Du bist wertvoll"

Das Motto „Precious – Du bist wertvoll“ soll Wertschätzung allen Frauen, Männern und Familien gegenüber ausdrücken, besonders jenen, die eine ganz persönliche Geschichte zum Thema Schwangerschaftsabbruch tragen, die sie bereits aufgearbeitet haben oder in Zukunft aufarbeiten werden. Nicht nur sie selbst, auch ihre Geschichten sind wertvoll für viele andere Betroffene.

SaveOne hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen, Männern und Paaren zu helfen, mental, emotional und geistlich von den oft schwerwiegenden Folgeerscheinungen eines Schwangerschaftsabbruches wieder zu gesunden. In den letzten 15 Jahren konnten bereits 5000 Frauen und Männer Heilung und einen Neubeginn europaweit und 40000 weltweit durch SaveOne erfahren.

Wertschätzung gebührt auch jenen Menschen, die bei ungeplanter Schwangerschaft nach Hilfsangeboten und Initiativen suchten, um Alternativen zum Schwangerschaftsabbruch zu finden und in der Folge ihrem Kind das Leben schenken konnten.

Nur miteinander schaffen wir es, für die Betroffenen das Bewusstsein zu stärken, dass sie nicht allein gelassen sind. Dass wir füreinander da sind, um ein Ja zum Kind zu ermöglichen. Dass in Zukunft auch alle ungeplanten Kinder ihren Platz in unserer Gesellschaft finden können.

Statement von Ass.-Prof. Dr. Wolfgang Machold

“Abtreibung und die manchmal lebenslangen Folgen werden oft totgeschwiegen. Die Behauptung der Abtreibungslobby, dass es keine posttraumatische Belastungsstörung durch Abtreibung (=Post Abortion Syndrom) gäbe, ändert jedoch nichts am Leid der Frauen. Totschweigen und die Verdrängung ins Unterbewusstsein verleiten Frauen in Konfliktschwangerschaften in einer Abtreibung einen Ausweg aus ihrer Situation zu suchen.
SaveOne zeigt nicht nur einen Weg aus den oft jahrelangen seelischen und körperlichen Nöten zu Heilung und Vergebung, sondern bringt auch die potenziellen Folgen einer Abtreibung ans Licht und kann Frauen in Konfliktschwangerschaften vor einer fatalen Fehlentscheidung bewahren.“

Statement von Gianni Gaeta, Hauptleiter der LIFE Church Bewegung Österreich

„SaveOne bietet Frauen und Männern, die die Last und Nachwirkungen einer Abtreibung in ihrem Leben tragen, den effektivsten Heilungsprozess, den ich kenne. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eines Aufarbeitungskurses nach Abtreibung dürfen nachhaltige Heilung und Wiederherstellung erwarten. Ich empfehle allen Betroffenen, dieses Programm in Anspruch zu nehmen, und jedem Pastor, Pfarrer und Gemeindeleiter, SaveOne in seiner Kirche oder Gemeinde anzubieten.“

Das Wichtigste im Überblick

Samstag, 25. Mai 2024

Kleiderordnung: festlich/elegant

Ort: „Musensaal“ in der Albertina am Albertinaplatz 1, 1010 Wien.
Zugang durch den Haupteingang und in den 1. Stock. Aufzüge sind auf allen Ebenen vorhanden.

Barriere-freier-Zugang: Es gibt einen barrierefreien Zugang der genutzt werden kann. Hier finden Sie den Plan mit der Beschreibung.

Teilnahme an der Benefizgala

Der Einlass für den Abend ist nur auf Einladung der Gastgeber möglich, da maximal 120 Gäste im Musensaal Platz nehmen können. Sollten Sie Interesse haben beim Benefizgala mit dabei zu sein oder haben Fragen zur Veranstaltung, dann kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter gala@saveoneeurope.org oder per Telefon unter +43 (0) 660 144 50 76. Möchten Sie am Laufenden über das Benefizgala gehalten werden, dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Die Gastgeber

Chris und Sonja Horswell | SaveOne Europe Direktoren

Als Gastgeber des Abends laden wir Sie ganz herzlich zur Benefizgala „Precious – Du bist wertvoll“ ein, um 15 Jahre SaveOne in Europa zu feiern und freuen uns auf Ihr Kommen. Herzlich eingeladen sind Gäste aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kirche europaweit.

Mit hochkarätigen Sprechern, einem exzellenten 3-Gänge Menü, Ehrungen, wahren Lebensberichten, einer Versteigerung und professioneller musikalischer Umrahmung mit dem ARS MUNDI Streichquartett wird es sicherlich für jeden Gast ein besonderer Abend.

Mit dem Erlös des Abends wird eine globale App und die dazugehörige Plattform entwickelt, damit hilfesuchende Frauen und Männer, die von den Folgen einer Abtreibung betroffen sind, schneller und unkompliziert professionelle Unterstützung finden können.

Tickets

Einige von euch werden sich fragen, was ein Ticket für die Benefizgala eigentlich kostet. Die Antwort lautet: 320 bis 370 Euro pro Person. Auch wenn dies für einen Galaabend in der Albertina zu erwarten ist, wird dies für einige von Ihnen eine echte Herausforderung sein. Sollte dies auf Sie zutreffen, lassen Sie es uns bitte wissen. Anmeldeschluss 17.05.2024.

Gemälde-Auktion während des Abends

MMag. Elmar Peintner | akad. Graphiker und Maler
Gemälde-Auktion | STRIPES 914WL Tulpen, 2024, Öl auf Leinwand, 70 x 100 cm

Elmar Peintner gehört heute mit zu den international anerkannten zeitgenössischen Künstlern Österreichs. Einladungen zu Ausstellungen in ganz Österreich, Europa und Übersee sowie Preiszuerkennungen internationaler Grafikbiennalen in Belgien, Polen, Deutschland, Italien, Tschechien, USA, Bulgarien, Schweden, Brasilien und China bestätigen den ständig steigenden Bekanntheitsgrad des Künstlers.

In all seinen Werken erweist sich Peintner als ein stiller Beobachter der Natur und des Menschen; zugleich aber auch als ein Künstler, für den das Zeichnen und Malen stets mit dem Freilegen von Strukturen und dem Blick hinter die rein äußeren Erscheinungsformen der Natur und des Menschen zu tun hat. Seine „mikrokosmischen Formuntersuchungen“ (Magdalena Hörmann) sind immer auch ein Teil eines größeren Geschehens, das sehr viel allgemeine Lebens- und Erfahrungssituationen impliziert, wie umgekehrt seine präzis geführten und scharf beobachteten Auseinandersetzungen mit dem Menschen als Metapher einer sich stets verändernden Natur angesehen werden können. Nicht das naturalistische Abbilden von Natur steht daher im Vordergrund seiner Arbeiten, sondern vielmehr der Versuch, über den Realismus der Mikrostrukturen des Vegetativen zur physischen und psychischen Struktur des Menschen vorzudringen.
Dr. Günther Dankl
aus: SICHTBARKEIT – UNSICHTBARKEIT – WIRKLICHKEIT, Katalogbuch Elmar Peintner
Dr. Günther Dankl ist Kustos der Graphischen Sammlungen und der Sammlung der Moderne am Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum.

Mehr über MMag. Elmar Peintner

1954 in Zams/Tirol geboren
1974 – 1979 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in der Meisterschule von Prof. Maximilian Melcher, Wien (A).
1979 Diplom

  • Auslandsstipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst nach Luxemburg.
  • Stipendiat des Maison des Artistes.
  • Gaststudent bei Prof. Tetsuya Noda an der Tokyo National University of Fine Arts and Music (GEIDAI), Faculty of Fine Arts, Tokyo (J).
  • Lebt und arbeitet in Imst (A).


Auszeichnungen:

1976 Begabtenstipendium der Akademie der Bildenden Künste, Wien
1977 Goldener Fügerpreis, Wien
1979 Uitgeverij Danthe Preis, Belgien
1979 Meisterschulpreis, Wien
1980 Preis des Polnischen Nationalmuseums bei der 8. Internationalen Grafikbiennale in Krakau, Polen
1981 Preis der 11. Internationalen Grafikbiennale in Sint Niklaas, Belgien
1982 1. Preis – Kunstpreis der Stadt Innsbruck, Innsbruck, Austria
1984 Förderpreis der Internationalen Grafiktriennale „Intergrafik 84“, Berlin, Deutschland
1984 1. Preis bei der II. Europäischen Triennale für Grafik, Grado, Italien
1989 Preis der Creditanstalt bei „Fingerprints´89“, Wien, Austria
1992 Hauptpreis (Preis der IWA – Stiftung) bei der Grafikbiennale Ostrava – Havirov, Tschechien
1992 und 1993 Preisträger bei den internationalen Grafikausstellungen im Napa Art Center, Napa, California, USA
1995 Goldmedaille bei der 2. Internationalen Grafikausstellung in Stockholm, Schweden
2002 1. Preis bei der IV. SACHA 2002, Chavantes, Sao Paulo, Brasilien
2004 1. Preis bei der 3. Biennale „Lilla Europa 2004“, Hallsberg und Örebro, Schweden
2005 Sonderpreis bei der 4. LESSEDRA WORLD ART PRINT EXHIBITION 2005, Sofia, Bulgarien
2006 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
2008 Preis bei der Internationalen Graphikausstellung Yunnan 2008, Kunming, China
2009 Preis der II. Internationalen Graphikbiennale Guanlan 2009, Shenzhen, China
2013 Ehrenzeichen des Landes Tirol
2016 Ehrenzeichen der Stadt Landeck für Kunst und Kultur
2017 1. Preis bei „International Painting and Mixed Media Competition“, Sofia, Bulgarien
2018 Auszeichnung in der Sparte Malerei beim 2nd Art Salon Rijeka, Kroatien

Ausstellungen:
Zahlreiche Ausstellungen in wichtigen Galerien und Museen im In- und Ausland. Vertritt Österreich 2010, 2012, 2015, 2017, 2019 und 2022 auf der Biennale in Beijing, China sowie 2022 auf der Asian Art Biennale Bangladesch in Dhaka. Teilnahme an Grafikbiennalen und Grafiktriennalen in Wien (Austria), Cleveland (England), Krakau (Polen), Laibach (Slowenien), Heidelberg (Deutschland), Montevideo (Uruguay), Fredrikstad (Norwegen), Sint Niklaas (Belgien), Berlin (Deutschland), Grado (Italien), Seoul (Korea), Lublin (Polen), Riva (Italien), Sapporo (Japan), Varna (Bulgarien), Olofström (Schweden), Majdanek (Polen), Chamaliers (Frankreich), Maastricht (Niederlande), Riga (Lettland), Kanagawa (Japan), Ostrava – Havirov (Tschechien), Giza (Ägypten), Lahti (Finnland), Bitola (Mazedonien), Kochi (Japan), Budapest (Ungarn), Santos (Brasilien), Cluj (Rumänien), Athen (Griechenland), Sofia (Bulgarien), Györ (Ungarn), Tetovo (Mazedonien), Kairo (Ägypten), Sao Paulo (Brasilien), Fushun (China), Caixa Ourense (Spanien), Tokyo (Japan), Kunming (China), Guanlan/Shenzhen/Hongkong (China), Alexandria (Ägypten), Taichung (Taiwan), Penang (Malaysia), Douro (Portugal), Bages (France), Gornji Milanovac (Serbien), Barcelona (Spanien), Tokyo, Kyoto, Osaka (Japan), Ottawa (Canada), Livno (Bosnien und Herzegovina), Lubin (Polen), Milan (Italien), Skopje (Macedonien), Kiew (Ukraine), Cacak (Serbien), Yogykarta und Bandung (Indonesien), Iasi (Rumänien), Bangkok (Thailand), Santorini (Griechenland), London (England), Alexandria (Ägypten), Split (Kroatien), Hallsberg und Örebro (Schweden), Ostrow Wielkopolski (Polen), Santos (Brasilien), Raciborz (Polen), Giza (Ägypten), Stockholm (Schweden). Sao Paulo (Brasilien),Belgrad (Serbien), Dhaka (Bangladesch), Kolkata (India). www.peintner.at

Dr. med. Elisabeth Grünberger-Waldhart
Gemälde-Auktion „You are the sunshine in my life“ | 40 x 40 cm Acryl auf Leinwand

1982 Matura am Naturwissenschaftlichen BORG Schwaz, Bildnerische Erziehung mit Auszeichnung; Medizinische Universität Innsbruck, Begabtenstipendium
1989 Promotion zum Dr. med. univ. in Innsbruck
1993 und 1995 Arzt für Allgemeinmedizin und FA ZMK Facharztprüfung

Seit frühester Kindheit und während der gesamten Schul- und Studienzeit intensive Beschäftigung mit der Malerei und Zeichnung, primärer Schwerpunkt Kreidezeichnung.

Mein Ziel ist es, den Menschen mit meinen Bildern FREUDE zu bereiten.
Das schönste Kompliment, das ich für meine Bilder je bekommen habe: „Ich habe seit 10 Jahren ein Bild von dir in meinem Zimmer hängen und freue mich jeden Tag daran!“ 

Mehr über Dr. med. Elisabeth Grünberger-Waldhart

Seit 1999 Acryl und Mischtechnik, Aquarell
Seit 2005 18 Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. Kubingalerie Wernstein, Gemeinde Brunnenthal, Stadtgemeinde Schärding, Weinherbst Brunnenthal
2016 ART Innsbruck; Galerie Bertrand Kass Innsbruck – Weihnachtsausstellung; Kurhaus der Barmherzigen Brüder Schärding, Einzelausstellung
2017 Casinos Austria WIN WIN Schärding, Einzelausstellung; Krankenhaus Schärding Einzelausstellung
Zahlreiche Ankäufe im In- und Ausland u.a. Deutschland, Schweiz und Schweden

Schirmherrin der Benefizgala

A.Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall

Die Stabilität, der Bestand und der Erfolg einer Gesellschaft sind unabdingbar damit verbunden, wie sie mit Kindern und Jugendlichen und deren Wohlbefinden und Aufwachsen umgeht. Kinder bzw. Familien sind das Fundament einer Gesellschaft.

Bei geschätzten 30.000-35.000 Abtreibungen gegenüber 80.000-85.000 Geburten pro Jahr sind breite Teile unserer Bevölkerung unmittelbar davon betroffen, dass Kinder aus ihrer Mitte fehlen.

Wir können / dürfen hier nicht länger wegschauen. Abtreibungen verursachen großes Leid bei den betroffenen Frauen (und Männern).

Wenn allerdings das Geschehen um die erlebte Abtreibung aufgearbeitet werden kann, folgt eine Versöhnung und Heilung, die es den Betroffenen ermöglicht, einen guten weiteren Weg zu gehen! Ich bin SaveOne von Herzen dankbar, dass es in Österreich schon seit 15 Jahren diese neuen Weichen im Leben von so vielen gelegt hat und legt! Ich wünsche noch viele weitere gute Jahre, bzw. eine andere Ausrichtung, wenn wir in einer Gesellschaft leben, in der Abtreibung nicht mehr notwendig ist, weil von einer Konfliktschwangerschaft betroffene Frauen (und Männer) andere Wege beschreiten können als die Abtreibung. Das wäre doch etwas Erstrebenswertes!

Biografie

Pädiatrie I · Department für Kinder- und Jugendheilkunde · Medizinische Universität Innsbruck
Verheiratet, 2 Kinder
Medizinstudium in Innsbruck, Pädiatrie Ausbildung in Innsbruck
FWF Stipendium 15 Monate in Melbourne Australien, 1999-2000
Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde seit 2001
Additivfach Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Additivfach Neuropädiatrie
Leiterin des Bereiches Angeborene Stoffwechselstörungen seit 1996
Habilitation in Pädiatrie 2004
Stellvertretende Klinikdirektorin der Klinik für Pädiatrie I seit 2017
Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde seit 2018

Ehrengast

MMag.a Dr.in Susanne Raab
Bundesministerin für Frauen, Familie, Integration und Medien im Bundeskanzleramt

xxx

Nationalratsabgeordnete MMag. Dr. Gudrun Kugler, Mts

Gudrun Kugler studierte Rechtswissenschaften sowie theologische Studien zu Ehe und Familie. Sie hat einen Doktortitel im Völkerrecht. Derzeit ist sie Mitglied des österreichischen Parlaments für die Österreichische Volkspartei und Sprecherin für Menschenrechte und Vertriebene ihrer Partei. In der Parlamentarischen Versammlung der OSZE ist sie stellvertretende Vorsitzende des Migrationsausschusses und Berichterstatterin des Ausschusses für Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Umwelt. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht und war Gastprofessorin am International Theological Institute for Studies on Marriage and the Family. Darüber hinaus ist Gudrun Kugler Gründerin der Beobachtungsstelle für Intoleranz gegenüber Christen. 2001 bis 2004 arbeitete sie als Direktorin der World Youth Alliance – Europe in Brüssel. Vor ihrer Wahl ins österreichische Parlament im Jahr 2017 war Kugler Mitglied des Wiener Landesparlaments, in das sie per Vorzugswahl gewählt wurde und wo sie sich insbesondere mit Menschenrechten, europäischen Angelegenheiten und der Integration von Flüchtlingen und Migranten befasste. Gudrun Kugler ist verheiratet und hat vier Kinder.

Hauptredner und weitere Gäste

Sheila und Jack Harper (USA) 

Sheila Harper ist die Gründerin und Präsidentin von SaveOne global. Nachdem Sheila sieben Jahre lang persönliche Ängste wegen ihrer Entscheidung für einen Schwangerschaftsabbruch ertragen musste, fand sie durch Jesus Christus Wiederherstellung und Vergebung. SaveOne ist ein weltweiter Dienst, der Männer, Frauen und Familien nach einem Schwangerschaftsabbruch bei der Aufarbeitung begleitet. SaveOne hat derzeit fast 400 Chapter in 28 Ländern.

Jack Harper ist Vizepräsident von SaveOne. Beide sind von der American Association of Christian Counselors zertifizierte Coaches für mentale Gesundheit und Buchautoren mehrerer Bücher. Beide haben die ganze Welt bereist, um über das Thema der Wiederherstellung nach einem Schwangerschaftsabbruch zu sprechen und Leiter und Leiterinnen für die Aufarbeitungskurse auszubilden. Sie gründeten auch die Crossroads Church und waren dort 11 Jahre lang als Pastoren tätig, bevor sie bei SaveOne zusammenarbeiteten. Sie haben zwei wunderbare Söhne und eine wunderbare Schwiegertochter. Jack und Sheila leben in Nashville, TN.

Sonja und Chris Horswell

Sonja Horswell ist gebürtige Oberösterreicherin, im Herzen Visionärin und Pionierin. Sie ist Pastorin, Buchautorin , machte ihre Ausbildung in Business und leitete 15 Jahre das Schwangerenberatungszentrum „Österreichische Lebensbewegung“ in Wien. Seit 2008 baut sie als SaveOne Europe Direktorin den Dienst SaveOne – Aufarbeitung nach einem Schwangerschaftsabbruch für Frauen und Männer – in Europa auf.

Chris Horswell ist gebürtiger Engländer, Ingenieur im Ruhestand und Pastor. Er wurde 2017 eingesetzt als SaveOne Männer Direktor, um in Europa eine Stimme für Vaterschaft und für die Unantastbarkeit des Lebens zu sein. Gemeinsam schulen sie Leiter und Leiterinnen für diesen Dienst und sind mittlerweile in 15 europäischen Ländern mit SaveOne vertreten. Sie sind verheiratet und haben einen erwachsenen Sohn.

Als Produzenten der aktuellen Filmdokumentation „Lass uns reden“ rund um das Thema Konfliktschwangerschaft wollten sie aufzeigen, wo wir momentan in Österreich zum Thema Schwangerschaftsabbruch stehen und gesellschaftliche und politische Verbesserungen für die junge Generation anstoßen.

alle anzeigen

Dr. Arleen Westerhof (NL)

Arleen Westerhof ist zusammen mit ihrem Mann Dick die leitende Pastorin der God’s Embassy Church in Amsterdam. Sie gründeten Embassy im Jahr 2005 und seither ist es zu einem modernen apostolischen Zentrum gewachsen. Arleen setzt sich leidenschaftlich für prophetische Stimmen in Europa ein und leitet den Niederländischen Prophetischen Rat. Arleen ist auch die Gründerin des Economic Summits, dessen Ziel es ist, göttlich-inspirierte Lösungen für globale Wirtschaftsfragen zu finden. Ihr akademischer Hintergrund (sie hält einen Ph.D. in Chemie) und ihre Erfahrungen in Business, Christlichem Dienst, Bildung und Beratung haben ihr einzigartige Einsichten gegeben, wie Veränderung bewirkt werden kann.

Anita Jovanović (HR)

Anita Jovanović ist Gründerin und Leiterin der NGO Choose Life (Izaberi Život) in Kroatien seit 2013. Sie ist auch SaveOne Networker für Kroatien und LIFE International Liaison und Gebetskoordinatorin für den European Hub. Anita setzt sich leidenschaftlich für das Leben, das Gebet und die Anbetung ein und möchte, dass die Nationen zu Gott zurückkehren. Sie ist verheiratet und hat 4 Kinder, ein leibliches und drei Pflegekinder. Gemeinsam mit ihrem Mann Nikola war sie in Gefängnissen, in der Roma-Gemeinschaft und an einigen anderen Orten im Einsatz. Anitas Ehemann Nikola setzt sich leidenschaftlich für die Unterdrückten, Vaterlosen und Witwen ein.

Adina Wilcke (DE)

Adina Wilcke – die Poetin und Pädagogin aus Wien ist als Moderatorin, Künstlerin, Referentin, Veranstalterin und Schauspielerin auf den europäischen Bühnen, vor Kameras und in Tonstudios unterwegs. Die Bewegungs- und Wahrnehmungspädagogin veranstaltet Kunst- und Partizipationsevents (wie z.B. Poetry Slams, Workshops, Seminare) und leitet u.a. die U20 Poetry Slam Arbeit in Wien, die das Anliegen hat, junge Menschen in ihrer Kreativität und Identität zu fördern. 2018 veröffentlichte sie „Jetzt mach mal die Klappe auf!“ – das erste Pop Up Poetry Buch im Poetry Slam. Ebenso eroberte sie in Österreich die Kinoleinwände mit dem Film „Lass Uns Reden“, indem sie Poesie mit Schauspielerei gekonnt in der Hauptrolle kombinierte. Im Herbst 2022 startete die deutsche Wienerin und Hobbytheologin Campus WE – ein länderübergreifendes Women Empowerment Projekt.

Dr. Stefan Pokall

Medizinstudium in Jena, Wien und Graz 1998-2004; Volunteer St. Christopher’s Hospice, London 1999
Facharztausbildung Kinder- und Jugendchirurgie 2004-2016: Universitätskliniken Graz, Wien, Linz
Forschungsaufenthalt USA 2008-2011: Cincinnati Fetal Care Center, Crombleholme Lab, Shannon Lab; St. Louis Children’s Hospital, Koenig Lab; USA Staatsexamen Medizin 2010 (USMLE 1+2)

Facharzt/Oberarzt für Kinder- und Jugendchirurgie
2016 KUK Linz und Kinderspital Zürich
2017 SMZO Donauspital
2018 AUVA-Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler Wien
2019 KH der BHB Eisenstadt
2020 LKH Klagenfurt
2021 St. Hedwig Kinderklinik Regensburg
2022 UK St. Pölten (Turnusausbildung)
2023 Diplom Allgemeinmedizin

Mag.a Petra Plonner

Mag. Petra Plonner ist Gründerin des Netzwerks christlicher Bildungseinrichtungen und Pastorin in der LIFE Church, einer Pfingstgemeinde in Leoben/Steiermark. Sie ist stellvertretende Vorsitzende der Österreichischen Lebensbewegung, einer Beratungsinstitution für Frauen in und nach Schwangerschaftskonflikten. Petra ist in verschiedenen gesellschaftspolitischen Bereichen aktiv, zuletzt sehr erfolgreich mit der Bürgerbewegung #fairändern. Denen eine Stimme zu geben, die keine haben oder sich in Notsituationen befinden, sieht sie als ihre Aufgabe. Petra ist verheiratet mit Helge, einem Theologen, Musiker und Unternehmer. Sie haben drei erwachsene Kinder.

Ing. Markus Schinner

Markus Schinner ist seit 2005 in unterschiedlichen Bereichen als Fürsprecher einer lebensbejahenden Kultur ehrenamtlich tätig.
Derzeit ist er als Vorstandsvorsitzender der Lebenskonferenz, einem überkonfessionellen und überparteilichen Netzwerk von Lebensschutzorganisationen in Österreich engagiert. In seiner Funktion hilft er dabei mit, für Österreich und die Menschen in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit mit den einzelnen Teilnehmern den verbindenden Elementen und Kräften für ein „Ja“ zum Leben auch unter schwierigen Umständen zum Wirken zu verhelfen.

Ruth Anna Premkumar

Ruth Anna Premkumar ist Österreicherin mit indischer Herkunft. Sie ist eine IT-Expertin und Senior Projekt Managerin.

Die Moderatoren des Abends

Karissa Larson

Karissa Larson ist Amerikanerin und lebt seit neun Jahren in Österreich. Sie ist ausgebildete Lehrerin, war für ein paar Jahre Kommunikationsmanagerin bei SaveOne Europe und ist Teil der Leitung einer lokalen Gemeinde in Wien, Österreich.

Mag.a Renate Bárány

Renate Bárány stammt aus Niederösterreich und studierte Wirtschaftspädagogik an der WU Wien und Anglistik an der Universität Wien. Sie arbeitet seit über 21 Jahren für einen internationalen Energiekonzern im Business- und Projektmanagementbereich. Privat engagiert sie sich im freikirchlichen Bereich sowie in sozialen Diensten und NGOs, die Frauen in schwierigen Lebensumständen unterstützen, beispielsweise bei SaveOne und bei der NGO Hope for the Future.

Musikalische Umrahmung

Ein professionelles Streichquartett wird Sie mit einer Mischung aus ihrem klassischen Repertoire durch den Abend geleiten (was auch immer zu unserem Abend beiträgt).

ARS MUNDI Streichquartett

Seit der Gründung des Ars Mundi Streichquartetts an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Jahr 1995 pflegen seine Mitglieder als Streichquartett die anspruchsvollste Form des klassischen Musikspiels.
Das Ensemble wurde von der Musikuniversität für die Teilnahme am International Music Students Festival in Kyoto, Japan, nominiert und von Yehudi Menuhins Stiftung „Live Music Now“ zur Förderung ausgewählt.

In Anlehnung an die alte Wiener Tradition der Salonkonzerte konzentriert sich das Ensemble auf Werke von Komponisten der „Ersten Wiener Schule“ wie Haydn, Mozart und Beethoven, gepaart mit repräsentativen populären Wiener Klassikern von Lanner, Ziehrer und Mitgliedern der Strauß-Dynastie.

Neben den regelmäßigen Auftritten in ihrer Heimatstadt Wien, wo sie auch im Wiener Konzerthaus zu hören waren, führte die Karriere des Ars Mundi Streichquartetts auch in Musikzentren wie Salzburg und München.

Monika Schuhmayer

1. Violine

Karin Matricic

2. Violine

Giorgia Veneziano

Bratsche

Ute Groh

Cello

Wir helfen - Sie spenden

Wir bedanken uns für jede Spende für unseren Dienst der Wiederherstellung an Frauen, Männern und Familien in Europa.

SaveOne Europe Kontakt

Hier können Sie sich direkt an uns wenden.

+43 (0) 660 144 50 76
gala@saveoneeurope.org

Benefizgala Updates

Bleiben wir in Kontakt.
Tragen Sie sich für den Newsletter ein.

Unseren Newsletter versenden wir maximal 1x pro Monat.

SaveOne Europe Kontakt

Hier können Sie sich direkt an uns wenden.

+43 (0) 660 144 50 76

Benefizgala Updates

Bleiben wir in Kontakt.
Tragen Sie sich für den Newsletter ein.

Unseren Newsletter versenden wir maximal 1x pro Monat.

Sponsoren und Unterstützer

Für Unterstützer und Sponsoren bieten wir die Möglichkeit, einen direkten praktischen und finanziellen Beitrag zu leisten.

mehr erfahren

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und sind im Gegenzug gerne bereit, diese durch Sichtbarkeit auf den Gala-Webseiten und am Abend selbst zu würdigen. 

Bitte kontaktieren Sie uns mit Ihren spezifischen Vorschlägen und Anfragen zu Werbe- und Branding-Möglichkeiten. Sie können die Veranstaltung auch sofort finanziell unterstützen, indem Sie diese Option nutzen.

"Das Wichtigste im Leben ist nicht, niemals zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen."​

– Nelson Mandela

Kontakt

Mobil: +43 (0) 660 144 50 76
E-Mail: gala@saveoneeurope.org

Gala Spendenkonto

SaveOne Europe – Gala Spenden
IBAN: AT93 2011 1829 3984 1603
BIC: GIBAATWWXXX
Spendenabsetzbarkeit: SO 10681

Zentrale

Endresstraße 125, 1. Stock
1230 Wien, Österreich

@ SaveOne Europe 2023